CMD für Osnabrück und Umgebung

CMD — Entspannung kontra Verspannung mit Nebenwirkungen

CMD – Craniomandibuläre Dysfunktion – beschreibt eine Fehlfunktion im Zusammenspiel von Kiefergelenken, Kaumuskulatur und Zähnen. Bereits kleinste Veränderungen am Kauapparat können zu einer erheblichen Fehlfunktion der Gelenke führen – häufig mit weitreichenden Auswirkungen, die zunächst keinen direkten Zusammenhang erkennen lassen.

Hierzu zählen häufige Kopf- und Rückenschmerzen, Verspannungen im Kopf-, Nacken- und/oder Rückenbereich, Ohrgeräusche bis hin zum Tinnitus, Beckenschiefstand, u.v.m.

Um derartige Verkettungen auszuschließen oder zu beheben, ermitteln wir mittels klinischer Funktionsanalyse und Kiefergelenkdiagnostik Ihre Bisslage. Durch die daraus resultierende Behandlung, wie z.B. eine Schienentherapie oder Bissoptimierung, können wir Ihre Kaumuskeln dauerhaft entspannen und Ihre Kiefergelenke in eine optimale Position bringen.