Ihr Zahnarzt bei Osnabrück für Angstpatienten

Angstpatienten — Angst und Panik entspannt begegnen

Wenn der nächste Zahnarztbesuch ansteht, ist Angst ein häufiger Begleiter. Die Angst kann sich individuell bis zu einer Panik steigern, so dass Betroffene den Weg zum Zahnarzt gänzlich vermeiden – selbst wenn sie unter starken Schmerzen leiden oder bereits der Zahnverlust droht.

Angst und Panik folgt häufig die Scham. Sie beeinträchtigt das eigene Leben sowie das von Familie und Freunden erheblich.

Für Angstpatienten stellt der Zahnarztbesuch ein scheinbar unüberwindbares Hindernis dar. Es braucht viel Zeit, Geduld und Verständnis, bis der Angstpatient dem Zahnarzt sein Vertrauen schenken kann: Behutsam und in kleinen Schritten nähern wir uns gemeinsam Ihrer Angst. Das Tempo geben Sie vor – und wir folgen Ihnen. Für gewöhnlich sind mehrere Termine erforderlich, bis wir soweit sind und Ihr individuelles Behandlungskonzept miteinander abgestimmt haben.

Wenn wir mit der eigentlichen Behandlung beginnen, dürfen Sie darauf vertrauen, dass wir Ihre Fragen umfänglich besprochen haben. Dazu zählt auch die Form der Betäubung: je nach Befund und Behandlung empfehlen wir Ihnen eine lokale Betäubung, Sedierung (Dämmerschlaf) oder eine Vollnarkose, die sanft von unserem Anästhesisten begleitet wird.